Friday, October 26, 2012

Das waren unsere letzten 2 Tage...

Die aktiven Facebook-User unter Euch haben schon mitbekommen, was mich so beschäftigt hat die letzten Tage. Gestern bin ich mit meinem Sohn schwimmen gegangen während die Kleine bei der Nana blieb. Klappte hervorragend. So verbrachten wir eine gute Zeit im Hallenbad (auch wenn der Kerl lange brauchte um ins Wasser zu kommen und dann nicht so sehr Lust hatte, mit mir rumzuschwimmen aber egal) und danach gingen wir noch kurz einkaufen.
Heute morgen war Babytreff bei mir. Leider ist es schon recht kühl morgens so dass wir drinnen blieben. Die Gäste halfen aber beim Aufräumen und das Chaos hab' ich dann schnell beseitigt (Krümel aufsaugen etc.). Die Kinder waren sehr friedlich wie ich finde... Am Nachmittag war Kita-Tag und obwohl mein Sohn wie bekannt nicht hingehen wollte, verabschiedete er sich heute recht zügig von mir, ohne zu weinen. Als ich ihn abholte, wollte er sogar noch ein Puzzle fertig machen und ging wieder rein zur Betreuerin. Ich stillte derweil kurz die Maus, dummerweise ging die Türe hinter mir zu und er stand plötzlich weinend davor. Dachte wohl, ich sei wieder weg, armer Kerl. Heute durfte ich SATC-mässig in der Wohnung der Maus-Gotta verweilen (dankeschööön!!!!!), die keine 500m neben der Kita liegt. Perfekt!
Ich wollte eigentlich endlich das Fotoalbum für die Maus weitermachen, doch nun komme ich nicht an die Fotos. Ich habe dafür die neusten von der Kamera geladen. Ätzend, wie viele Fotos man macht und ich kann keines löschen! Diese Augenblicke, diese Gesichtsausdrücke, Momente, die gibt es kein zweites Mal, die will ich nicht unwiderbringlich löschen. Es ist schlimm genug, dass die Kinder so schnell gross werden, ich will mich wenigstens an all die vielen Momente erinnern können. Das Fotografieren hat bei uns eh schon drastisch abgenommen. Im ersten Jahr meines Sohnes haben wir noch häufig zur Kamera gegriffen, das liess bald nach und oft haben wir die Kamera zuhause vergessen. Nur wenige Wochen nach der Geburt unserer Tochter blieb der Fotoapparat meist tatenlos im Regal. Das iPhone kommt weit öfter zum Zug weil's (v.a. unterwegs) schnell zur Hand ist. Nun habe ich wenigstens diese Fotos auch auf dem PC und kann sie verwenden. Mein Ziel ist es eigentlich, vor Jahresende die Album mehr oder weniger voll zu bekommen. Bin mir noch unschlüssig, ob ich für unseren Sohn nochmals ein separates Album machen soll oder ein gemeinsames von beiden Kindern... Nur: Dann muss ich das Album für die Tochter nach einem bestimmten Zeitpunkt abschliessen, was irgendwie doof wäre weil dann wären im gemeinsamen Album dann mehr Fotos von meinem Sohn weil die von meiner Tochter schon in ihrem Album sind. Doof...
So... grosse Sorgen bereitete mir heute, zum ersten Mal beide Kinder alleine zu Bett zu bringen. Bisher sprangen an Ehemann-losen Abenden immer mein Bruder oder die Nachbarn ein um den Grossen zu beaufsichtigen bis die Kleine schläft. Heute fielen alle aus. Des Rätsels Lösung war das iPad, mit dem sich unser Sohn, irgendwelche Traktor-/Baggervideos ansehend, 20min lang beschäftigte. Danach ging auch er unter nicht allzu starkem Protest schlafen. Puh! Nun hoffe ich auf eine gute Nacht und darauf, dass nicht beide gleichzeitig wach werden nachts/frühmorgens...
So...

No comments: